Aufklährung bei Lohnfortzahlungsbetrug

Betrug an der Berufsunfähigkeitsversicherung, Detektei Will aus Koblenz überführt die Täter

Berufsunfähgikeitsversicherung erhalten und trotzdem weiter alle Arbeiten in seinem Unternehmen durchführen ist keine Seltenheit, die Detektei Will aus Koblenz klärt auf!

Versicherungsbetrug

Der Versicherungsbranche zufolge ist jeder zehnte gemeldete Schadensfall gar keiner.
24 Millionen jährlich gemeldeten Versicherungsfälle befinden sich 2,4 Millionen Fälle von Versicherungsbetrug.
Nach Meinungen der Versicherungsbranche, bescheren ihnen diese trügerischen Verhaltensweisen, allein in der Schaden- und Unfallversicherung, Mehrkosten von jährlich vier Milliarden Euro.

Detektei gegen Versicherungsbetrüger

Betrug zum Nachteil von Versicherungen mit dem Ziel, einen nicht gegebenen Versicherungsschutz zu erlangen, eine dem Grunde und/oder der Höhe nach unberechtigte Schadenersatzforderung geltend zu machen. Das betrügerische Verhalten beginnt mit unrichtigen Angaben bei der Antragstellung und reicht bis zu Manipulationen im Zusammenhang mit Schäden.

Versicherungsbetrüger provozieren Autounfälle, um die Versicherungssummen zu kassieren.

Versicherungsmissbrauch Aufklärung durch die Detektei Will Koblenz

Das deutsche Strafrecht kennt den Begriff des Versicherungsbetruges nicht. Der gesamte Straftatbestand im StGB als Versicherungsmissbrauch normiert. Ausgehend von §265 macht sich bereits strafbar, wer den Versuch unternimmt, seine Versicherung zu prellen.
Doch der Gesetzgeber geht noch weiter. Das Strafgesetzbuch sieht eine strafbare Handlung auch dann vor, wenn bereits der Versuch versucht wird. Was im ersten Augenblick widersinnig erscheinen mag, hat eine sehr nachteilige Wirkung auf alle Versicherten. Denn so kann auch bereits dann eine strafbare Handlung vorliegen, wenn der Versicherung ein Schaden gemeldet wird, den die Versicherung jedoch gar nicht abdeckt, dies dem Versicherten aber nicht bekannt ist. Im Extremfall kann es dazu führen, dass sich ein Versicherungsnehmer strafbar macht, ohne dass er sich dessen bewusst ist.

Versicherungsbetrug Detektive Koblenz klären auf.
Unter einem Betrüger stellen sich die meisten Menschen sicherlich einen skrupellosen Wirtschaftskriminellen vor, der sich widerrechtlich persönlich bereichert, indem er das Unwissen Anderer ausnutzt will. In verschiedenen Versicherungssparten gelten jedoch 25-40 % der Schadensmeldungen als manipuliert oder fingiert. Demzufolge wären sehr viele Versicherungsbetrüger unter unseren Mitmenschen.

Versicherungsbetrug wird oft nicht als kriminelle Handlung angesehen, sondern als Kavaliersdelikt. Kein Wunder, dass es Versicherungsbetrügern an Unrechtsbewusstsein fehlt und sie den Schaden leugnen oder kleinreden: “Die Versicherungsgesellschaft hat doch genug, dass tut denen nicht weh!”.